Iwanson – International School of contemporary dance

In case you are a frequent visitor of my „Dance Diary“ Website ( created by Iwanson), or of my facebook page  Vreni Arbes Photography you are quite updated concerning my passion to dance photography. My purpose is to catch the perfect moment without using the motor of my camera- during their dance classes or this performance you´ll see below, it´s the effort to feel what the dancers are doing- often without knowing where the movement is going to, as I don´t know the choreography or the formation…..most of all it´s the energy which is leading me, sometimes lines, sometimes small details. Beside 2 exams , the students from Level 1 have to do a little showing in front of their colleges, parents and friends.It is the preparation for the big performance in Gasteig during the 8th to 10th of June 2017 . the challenge for me was to put myself at a spot, knowing  , as there were a lot of people, that I can´t move any more so I´m fixed on one place. And every scene is unique- so just give it a try 😉 If you like to see more pictures of this performance click here    

what Cowboys and Cowgirls love to do

Es ist unschwer zu erkennen, dass es sich in diesem Beitrag um meine Tochter Magdalena handelt. Sie hat vor nunmehr vier Jahren beschlossen Nach Amerika zu gehen, dort Equine- and Animal Science zu studieren. Ihre große Leidenschaft ist aber das Zureiten von Pferden, im „westernstyle“. Ich besuche sie von Zeit zu Zeit, setze mich in den Sand in die Arena, Laufe neben dem Quat her, der den Mist transportiert, packe auch selbst an, oder bekomme ein gutmütiges Pferd, welches brav hinter den anderen  her trottet und einigermaßen stehen bleibt, wenn ich es mir wünsche. Die Bilder sind schon etwas älter, haben für mich aber besonderen Wert. Nicht nur, dass sie mit meiner Tochter sind, sondern auch ,weil sie so ein anderes Leben zeigen, dass so geerdet, hart und strukturiert ist. Der Begriff Zeit bekommt dort eine ganz andere Bedeutung und das abendliche Bier nach getaner Arbeit am Abend und immer noch 35 Grad Außentemperatur schmeckt unglaublich gut….. Schön, dass ich an AQHA ein paar Bilder verkaufen konnte- den Artikel ihrer Zeitschrift findet ihr hier  

eine Veröffentlichung im Magazin der AQHA

  Es bedarf manchmal einer gehörigen Portion Sitzfleisch bis man seine Bilder “ an den Mann bringen kann“. Ich war bereits 2014 in den USA, genau gesagt in Moab, Utah, und habe Wranglern und Cowboys bei Ihrer Arbeit über die Schultern geschaut. Ganz nebenbei habe ich vor allem meine Tochter „Nr2“ Magdalena besucht. Sie ist dabei Ihren großen Lebenstraum zu verwirklichen: Studium und Leben in USA. AQHA- Article 2016      

OS-Institut

OS-Institut, Seminar „Athletik“ http://www.osinstitut.de/seminare KOMPAKT-SEMINAR PREHAB, REHAB & ATHLETIC Das 7-tägige Kompakt-Seminar beinhaltet alle Module des Seminarsystems und endet mit der Abschlussprüfung zum OS Coach. Zielgruppen: Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler, Ärzte, Sportlehrer und Lizenztrainer Fotografenfeedback: auch wenn das Leben eines Fotografen ständig aus dem Kampf mit dem Licht besteht, ich besuche solche Events sehr gerne- ein super nettes Team, unter der Leitung von Matthias Keller und Oliver Schmidlein, nette Teilnehmer und super Interessante Vorträge , aus denen ich stets etwas für mich selbst mit nach Hause nehmen kann.  

LMU- München 2016

Absolventenfeier Physik am 12.11.2016 Liebe Absolventen, ab sofort stehen Ihnen die Bilder in folgendem Link zum Download zur Verfügung! Click auf das Bild oben links post ein „Menu“-Button auf download Es sind alle Bilder in kleiner Auflösung, also nicht zum Ausdruck geeignet. Sollten Sie Interesse an den Bildern in Druckqualität haben wollen, so wenden Sie sich bitte an mich und tielen mir die gewünschten Bildnummern mit: info@vreni-arbes.de Pro digitalem Bild verlangen wir 10 € Hier geht´s zum aktuellen Link Physikabsolventenfeier 2016  

Schwestern und Tänzerinnen- 2 sisters and 2 dancers

Heute hatte ich ein besonderes Shooting gleich bei mir um die Ecke, in der Aubinger Lohe. Die letzten Sonnenstrahlen abgepasst und schnell ein paar wunderschöne, ganz natürliche Fotos erstellt. Francesca Merolla hat in diesem Sommer ihren Abschluss in der http://Iwanson Dance Akademie abgeschlossen und geht für ein Jahr nach Malta um dort mit renommierten Choreographen zu arbeiten. Ihre Schwester Chiara wird mit dem kommenden Schuljahr fertig. Wenn Sie Zeit und Musse haben, so verschaffen Sie sich unter  http://www.dancediary.de  optisch einen schönen Eindruck über die Arbeit an der Iwansonschule. Alle Bilder aus diesem Blog stammen von mir. Die beiden jungen Frauen kommen aus Italien und haben sich in den vergangenen zwei Jahren ein Zimmer geteilt. Um sich das Studium finanzieren zu können, gehen sie neben ihrer straffen Ausbildung jeden Morgen putzen. Ihre Leidenschaft ist das Tanzen und sie lieben sich sehr-das sieht man sehr gut finde ich….  

Versicherungkammer Bayern Stiftung 2015

Wie steht es um das Ehrenamt im Zusammenhang mit Flüchtling? Link: http://www.versicherungskammer-stiftung.de/stiftung/aktuelles/2015-11-25_engagiert_diskutiert_asylhelfer_am_limit.html mit anwesend waren: Oberbayerns Regierungspräsident Christoph Hillenbrand, Dr. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Leonhard Stärk, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes und viele Ehrenamtlich engagierte Mitbürger und Mitbürgerinnen.

„OTHER WORLD“- von Johannes Härtl

i- camp München Choreographie: Johannes Härtl Musik/Komposition: Jan Paul Werge Tänzer und Co-Choreographen: Marta Rak, Antonia Cop, Matteo Sacco, Jon Olofsson Nordin, Susanna Norenius und Marie Lykkemark Bühne und Kostüm: Marie Preußler Lichtdesign: Rainer Ludwig In „AndersWelt“ entwickelt Johannes Härtl seine Choreographie wieder prozesshaft mit seinen Tänzern. Diesmal behandelt er Kommen und Gehen, ein Thema, das er mit dem letzten Stück „Easy Going“ bereits angerissen hatte. Hier untersucht er die Transformation in immer wieder Neues. Wie unter der Lupe betrachtet er unwirkliche Kreaturen, die doch seltsam vertraut sind. Also wären die wesentlichen Eigenheiten mit dem bloßen Auge nicht zu sehen, muss das Vergrößerungsglas der Performance darüber gelegt werden. Diese Wesen tragen die Welt auf ihrem Rücken. „Im Beat der Zeit beginnt immer ein neues Herz zu schlagen, wenn ein altes verklingt.“ (Johannes Härtl)

Mode Meets Movement

ein ganz besonderes Shooting mit zwei professionellen Tänzerinnen, Nathalie Bury und Ada Ramzew, für die junge Designerin Lisa Gebhardt. Haare und Makeup hat Vanessa Frank gezaubert und ich hatte den Luxus zweier Assistenten, Eugen Gebhardt und Johannes, Nathalies super netter Mann.

Ehrenamt Symposium der Versicherungskammer Stiftung 2015

AM 11. Juni diesen Jahres fand das alljährliche Symposium statt. Namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie die Schirmherrin der Veranstaltung, Barbara Stamm und der Ehrengast Charlotte Knobloch, haben der Veranstaltung Glanz verliehen. Tilman Schöberl hat geschickt und fachkundig durchs Programm geführt. Die Gastgeber, Walter Lechner und Dr. Frank Walthes begrüßten zahlreiche Gäste aus ganz Bayern kommend. Mit einer Geldspende wurden symbolisch 2 Organisationen, die sich durch Ihr ehrenamtliches Engagement besonders hervorgehoben haben, geehrt. Mit dabei waren unter anderem auch: Ulrico Ackermann, Matthias Fack, Anja Leichter, Susanne Freund, Phillip Ikrath, Thomas Kern, Patricia Knabe, Ingrid Ritt, Juliane Säger, Tabes Schlimbach, Mitra Sharifi Neystanak, Viele meiner Bilder sind unter folgendem Link zu finden: http://www.versicherungskammer-stiftung.de/stiftung/forum_ehrenamt/symposium/2015.html